jap stempel


Neue Beratungsthemen Januar 2019

Mastering Digital Transformation

Die Digitalisierung / Digitale Transformation bzw. der Digitale Wandel ist ein Thema, das derzeit alle Unternehmen beschäftigt.

Der Digitale Wandel ist längst mit großen Schritten im Gange und es gibt kaum noch ein Unternehmen, das sich nicht mit der Digitalen Transformation, ihren Folgen und Möglichkeiten auseinandersetzt. Doch was versteht man eigentlich darunter? Was bedeutet es konkret mein eigenes Unternehmen, meine Branche oder gar für mich als Person? Welche Strategien sind die Richtigen, die Chancen und Potenziale der Digitalisierung zu heben?

Terminanfrage zum Informationsaustausch:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!    

Smart Service Welt - Internetbasierte Dienste für die Wirtschaft

Mit Industrie 4.0 wurde der Schritt in Deutschland unternommen, die digitale Transformation in der Produktion voranzutreiben. Aktivitäten im Bereich der Industrie 4.0 sind jedoch nicht ausreichend, um die branchenübergreifende und serviceorientierte Digitalisierung von Wertschöpfungsketten zu beschleunigen. Unsere Gesellschaft produziert bereits heute gigantische Datenmengen, die für innovative Produkte und Dienstleistungen genutzt werden können. Individualisierte Smart Services, die aus den Daten eines Produktes generiert werden, werden dabei oft wichtiger als das Produkt selbst. Sie tragen dazu bei, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, Ressourcen zu schonen, Arbeitsplätze zu schaffen und dabei die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands zu sichern.

Terminanfrage zum Informationsaustausch:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!    

Blockchain Technologie

Der Begriff „Blockchain“ ist in letzter Zeit zu einem Schlagwort geworden, aber nur wenige wissen, was sich genau dahinter verbirgt.

Das Thema Blockchain polarisiert und hat sich in letzter Zeit zu einem Medienhype entwickelt. So sehen viele die Blockchain-Technologie entweder als eine Allzweckwaffe, zu der aber nur wenige einen Zugang haben, oder als eine Hacker-Technologie für geheime Geschäfte im Darknet. Dadurch sind diejenigen, die sich für das Thema interessieren, gezwungen sich für oder gegen die Blockchain-Technologie zu entscheiden. Dabei liegt die Innovation der Blockchain-Technologie in ihrer erfolgreichen Zusammensetzung bereits vorhandener Ansätze: dezentrale Netzwerke, Kryptographie und Konsensfindungsalgorithmen.

Terminanfrage zum Informationsaustausch:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!    

Kontakt zu J.A.P-Consult

Telefon:   02131/2982990
Telefax:   02131/2982994
     
E-Mail:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

 

 

IP-Transformation / Migration von ISDN zu All-IP

Ende 2018 soll es soweit sein. Die deutsche Telekommunikationsbranche möchte bis dahin das öffentliche Fernmeldenetz komplett auf All-IP umgestellt haben.Dies betrifft in erster Linie die Deutsche Telekom AG, aber auch die gesamte Branche. Denn alle TK-Dienstleister werden bei ihren Kunden sowohl die analogen als auch die ISDN-Anschlüsse auf neue IP-basierte Technik umstellen. Das bedeutet, dass zumindest Unternehmen mit einem analogen oder einem reinen ISDN Kommunikationssystem, sich Gedanken über eine Migration oder einen Austausch machen müssen.

Was steckt dahinter? Die neuen IP-basierten Anschlüsse vereinheitlichen die Übermittlung aller Informationsarten wie Sprache, Daten und Video über das Internet Protokoll (IP). Sprache und Daten in einem Netz - daher All-IP. Mit der Umstellung wird die Komplexität der Netzinfrastrukturen erheblich reduziert und eine einheitliche Übermittlung aller Informationsarten über ein gemeinsames Kommunikationsprotokoll ermöglicht. Gleichzeitig sinkt mit All-IP die Anzahl zu betreibender Netzwerkkomponenten, die in bisherigen Misch-Umgebungen benötigt wurden.

Im Einsatz befindliche Systeme müssen im Einzelfall überprüft werden, ob diese per Anschalteempfehlung des jeweiligen Herstellers für den IP-Anschluss freigegeben sind.

Weitere Informationen hierzu geben wir Ihnen gerne auf Anfrage per email. 

Folgende Maßnahmen werden vor einer Umstellung auf das NGN empfohlen:

Betroffene Anwendungen und Geräte frühzeitig identifizieren.

Feststellen der betriebs- und sicherheitstechnischen Relevanz der betroffenen Anwendungen und Geräte.

Informationen beim Hersteller und Lieferant einholen, ob die bisherige Verwendungsmöglichkeit nach der Umstellung weiter gegeben ist.

Anfrage beim Netzbetreiber ob notwendige Dienste und Dienstmerkmale, wie zum Beispiel die Datenübertragung für Fernadministration, bereitgestellt
werden können.

Gegebenenfalls rechtzeitiger Austausch der Geräte oder Umstellung des Übertragungsverfahrens.

Gerne sind wir Ihnen auf Basis eines Dienstleistungsvertrages behilflich und sorgen für eine reibungslose Umstellung.

 

Vom ISDN zum ALL IP Netz

 

Die Topologische Architektur von ALL IP

 Grafik: DTAG / T-Systems