jap stempel


Vodafone Innovation Day in Düsseldorf

vf_innovation_day.jpg
So viel passiert in nur 60 Sekunden…
Das mobil übertragene Datenvolumen soll weltweit bis zum Jahr 2016 um das Achtzehnfache anwachsen - auf sagenhafte 130 Exabyte (EB).


Vodafone Innovation Day am 09. November im Vodafone Test & Innovation Center

Die Ausstellung wurde pünktlich eröffnet ein "early morning snack" steht bereit!
Im Anschluss daran wurde die Veranstaltung von Jan Geldmacher eröffnet, Hartmut Kremling nannte die Sieger  des Vodafone Enterprise Innovation Award

Es folgten interessante Vorträge:

  • Investition in eine innovative Zukunft - Vodafone Venture
  • Leben im Schwarm, Spielregeln der Netzwerkökonomie - Mobile Working Vortrag von Prof. Peter Wippermann
  • Trendforscher Markus Lause, Director Enterprise Sales Corporate Vodafone Deutschland

 

vf_innovation_day_2.jpg

Rasantes Wachstum prognostiziert
 

  • iPhone und iPad im Unternehmen - Apple
  • Besichtigung der Ausstellung und Networking


Gegen Mittag wurde ein Business Lunch serviert, außerdem gab es zur Kaffepause leckeren Kuchen.

Weiter in den Vorträgen:

  • Erfolgsfaktor Innovationskultur - Vortrag von Jens-Uwe Meyer, "die Ideeologen"
  • Innovationen für Ihr Business - NEC Deutschland zeigt  SIGNAGE-Lösungen, grossformatige Display Innovationen, die auch über M2M angesteuert werden können.

Alcatel Lucent Enterprise SOLUTION TOUR

machte Station im Düsseldorf Hilton. Weitere Stationen der Solution tour waren Berlin, München und Stuttgart.

 

alcatel-lucent_01.jpg

Die Gäste von ALU wurden herzlich empfangen.

Themen der Veranstaltung waren insbesondere:

OpenTouch - Die neue Lösung
 

alcatel-lucent_02.jpg

Mit dem neuen "My IC Phone" ist ein echtes Highend-Multimedia-Telefon am Start. Es vereint die ständige Verfügbarkeit eines Telefons mit der Vielseitigkeit eines PC´s. Effektives Arbeiten wird über die intuitive Bedienung des großen Touchscreens unterstützt. Der Bediener erhält ein kontextabhängiges Feedback. Funktionserweiterungen werden durch eine offene Plattform gewährleistet. Eigene Applikationen können als Web-Anwendungen integriert werden. Unified Communications verbindet Menschen mithilfe von Sprach-, Video-, Daten-, Messaging- und mobilen Anwendungen über eine IP-Infrastruktur. Reduzieren Sie geschäftliche Wartezeiten durch neue Kommunikationsmöglichkeiten und einen breiteren Zugang zu den gesamten Wissensressourcen des Unternehmens. Durch die Integrationsmöglichkeit in MAC Umgebungen z.B. iPhones, iPADs dem My IC Phone und anderen browserbasierten Umgebungen ist eine durchgängige Erreichbarkeit Ihrer Mitarbeiter und für Ihre Kunden gewährleistet.

LAN Clients, "Mehr als nur Sprachkommunikation"! *Visual Commmunication*Instant Messaging* CallCenter* *Presence* Video* Web* Apps* Social Media*
 

alcatel-lucent_03.jpg


Weitere aktuelle Themen wurden präsentiert:

• Vermittlungsplatz, OmniPCX R.10.0, BiCS
• OmniPCX Office R.8.1, Applikationen
• OpenTouch und My IC Phone

Video Communication und SmartBoard


alcatel-lucent_04.jpg
Infrastruktur,
Omni Switch OS6900, RAP device finger printing, Int. Access Point, besonderes Merkmal ist der niedrige Stromverbrauch bei hoher Leistungsfähigkeit.
 

T-Systems ICT Expertenseminar "Mobile Enterprise"

Dieses hochinteressante Expertenseminar im Courtyard Düsseldorf Hafen am 5. Oktober 2011 beinhaltete den aktuellen Stand der Erkenntnisse im Thema Mobilfunk. Beginnend mit einem Vortrag von ComConsult wurden alle relevanten Bereiche zur Mobillisierung von Geschäftsprozessen, Trends und Chancen beleuchtet. Darin enthalten waren die Punkte "Steigende Anforderungen an Flexibilität und Mobilität von Mitarbeitern", "Neue Anforderungen an Geschäftsprozesse", "Mobile Endgeräte in Unternehmenseinsatz" "Sicherheitsfragen bei mobilen Zugriffen". Im Weiteren ging es um Lösungsansätze, Hersteller und Produktübersicht, in der z.B. die Frage ob es sinnvoll ist, "alles auf eine (Hersteller-) Karte zu setzen, oder nach dem "best-of-Prinzip" zu verfahren ist, rege diskutiert wurde. Besonders interessant dabei und hieran direkt anschließend die Frage:  "mit anschließender Integration?" Thema "Herstellerübergreifende Kompatibilität", "Anwendungsintegration von CRM und ERP" sowie Investitions- und Folgekosten unterschiedlicher Lösungsansätze.

Zur Vertiefung der durchaus sehr komplexen Materie ging es um Geschäftsmodelle und Betriebskonzepte.

Dieser Vortrag kam direkt von T-Systems und behandelte die Themen "Strategische Entscheidung make or buy?" "Integration weiterer Betriebssysteme, Apps und Endgeräte", "Redundanz und Verfügbarkeit", "Zentralisierungs- und Konsolidierungsansätze", "Managed Services - pay what you use" sowie eone Roadmap.

Best Practice: Projektbeispiel und Realisierungskonzept von T-Systems wurde selbstverständlich vorgestellt.

Alles in allem eine sehr gelungene Veranstaltung mit fachlich hochwertigem Inhalt. Top.